Manchmal lachen Menschen

That's me

Janine alias Jenny x 15 x verrückt x vergeben x
MORE?

The Page


Start

Vergangenheit

Gästebuch

Abonnieren?

Stuff


Gedichte
Lebender Tod


Ich sehe, dass ich nicht sehe!
Ich höre, dass ich nichts höre!
Ich fühle, dass ich nichts fühle!
Ich denke daran, dass ich an nichts denken kann!

Schwarz, weiß
Laut, leis
Hart, weich
Das nichts

Weder falle ich tief,
noch fliege ich hoch,
doch schwebe ich

Weder Hunger noch Durst verspüre ich,
mein Magen ist Leer, es gibt ihn nicht


Janine Klumpe




Verfasst am30 Jannuar 2006 um 21:24:47 Uhr bei 19,3°C



*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*





Lebender Tod



Ich möchte weinen vor Trauer denn ich bin so glücklich.
Doch existiert keine Wange auf der die tränen zu weichen erlauben.

Herr Gott,
was tat ich nicht gut, dass ich es nicht vermag, nach für mich kurzem Genuss von
Wasser, Luft, Brot,
Nicht zu sehen, fühlen, hören, und ohne gedenk?
Solls ewig so weiter gehen?
Ach las gnad geschehen,
mich naives klein Geschöpf
Die Sonne noch
Ein zweites mal zu sehen
Ein drittes mal zu sehen
Ein viertes mal zu sehen,
so lange bis selbst sie darum fleht,
Noch einmal kreisen zu dürfen.



Janine Klumpe




Geschrieben am Montag den 30 Januar 2006 um 21:24:47 Uhr


TRENNLINE....TRENNLINIE...TRENNLINIE...TRENNLINIE...TRENNLI



ahm, jetzt ein gedicht das ich erst vor kurzem geschrieben habe nichts besonderes...





Das Herz


Ohne ein Herz können wir nicht leben,
man könnte sagen, es ist der Mittelpunkt unseres seins, denn ohne ein Herz sind wir nur halb soviel wert
manche Menschen sagen dass das Herz uns glücklich sein lässt aber auch manchmal Kummer bereit hält,
viele Menschen verschenken ihr Herz an irgendjemandem, weil sie glauben zu lieben
doch gerade wenn man liebt sollte man gut auf sein Herz aufpassen, und sich um es kümmern
denn gerade dann ist es sehr empfindlich, zerbrechlich, und verletzlich,
du.....bist mein Herz



Janine klumpe, Donnerstag, 19. Oktober 2006
Gratis bloggen bei
myblog.de